Gewaltprävention
Selbstbehauptung
Selbstverteidigung

Jugend-Ju-Jutsu

Ju-Jutsu ist eine moderne, realistische und effektive Selbstverteidigungssportart!

Du lernst hier nicht nur jede Menge coole Techniken wie Schlagtechniken, Würfe und Hebeltechniken, sondern auch, wie du Gefahren frühzeitig erkennen und vermeiden kannst, wie du selbstbewusst auftrittst und wie du dich gegen physische Angriffe (Griffe, Schläge, Stockattacken) effektiv zur Wehr setzt.

Werde dein eigener Bodyguard!

Gemeinsam entwickeln wir im Jugend-Ju-Jutsu dein individuelles Selbstverteidigungskonzept, um dich optimal und umfassend vor physischer, psychischer und sexualisierter Gewalt zu schützen. Dazu gehört der sichere Umgang mit Medien genauso, wie „Fit für die Fete“ oder die richtige Reaktion auf übergriffige Mitschüler und Erwachsene.

Wir machen dich:

Sicher, Selbstbewusst und Stark!

Gleichzeitig kannst du bei uns Prüfungen zum Gelb-, Orange-, Grün- und Jugend-Schwarzgurt ablegen.

Die Prüfungsprogramme für die einzelnen Gurtstufen sind dabei in jeweils fünf Tests aufgeteilt, die stressfrei und ohne Prüfungsdruck im Zuge des regulären Trainings abgelegt werden können:

1. Fitness

Ju-Jutsu+ ist kein Leistungssport. Dennoch fordert und fördert es eine gewisse Grundfitness, welche auch mit einem gesunden Körpergefühl einhergeht. Im Fitnesstest musst du je nach angestrebtem Gürtelgrad 1 – 7 Aufgaben aus den Bereichen Ausdauer, Gleichgewicht, Schnellkraft und Beweglichkeit bestehen. Die geforderte Leistung ist geschlechtsspezifisch und nach Altersstufen differenziert.

2. Bewegungsschule

In der Bewegungsschule lernst du alle wichtigen Bewegungen im Stand und am Boden, die du benötigst, um dich effizient verteidigen zu können. Jede Bewegung ist dabei mit einer Schlag- oder Blocktechnik aus der selben Gürtelstufe kombiniert.

Zudem übst du in diesem Bereich verletzungsfreies Fallen und Aufstehen unter Berücksichtigung der Eigensicherung.

3. Kämpfen

In Kämpfen im Stand und am Boden kannst du dich im Training richtig auspowern und deine Grenzen testen. Im Prüfungsprogramm wirst du schrittweise an den freien (realistischen) Kampf herangeführt.

Außerdem werden in diesem Test auch alle erlernten Schlag-, Stoß und Tritttechniken an Schlagpolstern demonstriert.

4. Selbstverteidigung

Neben der praktischen Selbstverteidigung gegen Kontaktangriffe, Schlagangriffe und Angriffe mit dem Stock wird in diesem Test auch das Wissen um Gewaltprävention und Deeskalation in Form von Sicherheitsfragen abgefragt. Hierfür musst du ein bis zwei Fragen zum sicheren Verhalten in bestimmten Situationen richtig beantworten.

Beispiel: Welche Sicherheitsregeln gelten beim chatten, WhatsApp, Facebook, etc.?

„Ich gebe keine privaten Daten preis und stelle keine Fotos von mir online. Dies gilt vor allem für Fotos in Badekleidung. Was einmal hochgeladen ist, kann nicht mehr aus dem Internet gelöscht werden. Ich mache keine privaten Treffen mit Chatbekanntschaften aus und spreche sofort mit einer erwachsenen Vertrauensperson darüber, wenn mir eine Situation merkwürdig vorkommt. Lügen im Internet ist einfach.“

5. Techniken

Im Technikteil zeigst du alle gelernten Ju-Jutsu-Techniken in Kombination gegen einen Angriff (z.B. Schwinger zum Kopf).

Wurden alle Tests erfolgreich bestanden, präsentierst du eine Auswahl der Techniken und erhältst dann deinen neuen Gürtel verliehen.

Probetraining

Probetraining ist jederzeit zweimal und völlig unverbindlich möglich. Allerdings nur unter Voranmeldung und in Absprache mit den Erziehungsberechtigten.

Trainingszeiten

  • Mi 18.30 – 20.00 Uhr
    Do 18.30 – 20.00 Uhr
Rufen Sie gleich an und vereinbaren Sie ein Probetraining!
  • Frieder Knauss

  • Festnetz: 07021 / 40 50 482

  • Mobil: 0176 / 722 93 410

  • Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Made with love by systure.de